Mittelschule Herzogenaurach
Mittelschule Herzogenaurach

Die Hauptschule feiert Geburtstag

 

Fränkischer Tag, Montag, 07. Mai 2012

 

Die Herzogenauracher Hauptschule (jetzt Mittelschule) feierte ihren 40. Geburtstag. Schüler und Lehrer gestalten das Programm gemeinsam. Der Chef erinnerte an einen berühmten Schüler: Lothar Matthäus.

Mit Freude und Eifer waren die Schüler bei Musik und Tanz dabei. Laute Musik dröhnt durch die Halle der Mittelschule Herzogenaurach. Sie kommt aus Richtung der Turnhalle. Dort tummeln sich Eltern, Lehrer, Schüler. Alle schauen begeistert den Vorführungen zu, die in der Mitte der Menschenmenge stattfinden. Das 40-jährige Bestehen der Schule wird mit viel Getöse gefeiert. Die musikalischen Darbietungen der Schüler und - nicht zu vergessen - der Lehrerband, finden großen Anklang. Am Schlagzeug sitzt Konrektor Klaus Peter Sunder.

 

Das Jubiliäum steht unter dem Namen "1972 bis 2012 - 40 Jahre von der Hauptschule zur Mittelschule". Und das wird auch in den Musikstücken beachtet. Als die Rockklasse 6b Oldies wie "Never Ending Love" spielt, klatschen alle in der Turnhalle im Takt, und Hausmeister Günter Frick zum Beispiel singt im Publikum mit. Der 47-Jährige ist seit 20 Jahren in der Mittelschule tätig und hat alle Sanierungen mitbekommen. Die neue Heizung, die technischen Erneuerungen. "Die Stadt war immer dahinter gestanden, ich kenn's nicht anders", sagt er. Aber auch in schulischen Angelegenheiten habe sich viel geändert.

 

"Vorbildlich geführt" Auch Rektor Heinz Pröll spricht das in seiner Rede an, in der er unter andere, auch an einen berühmten ehemaligen Schüler erinnert: Lothar Matthäus. "Die Mittelschule ist eine vorbildlich geführte Bildungseinrichtung", stellt die zweite Bürgermeisterin Renate Schroff fest. Sie lobt das gute und harmonische Klima der Schule. Das wird besonders sichtbar, als Eltern, Lehrer und Schüler ausgelassen gemeinsam tanzen. Nach den Vorführungen kann man im Schulhaus alte Klassenfotos betrachten, Kaffee und Kuchen essen oder sich etwas vom Grill holen.

 

Konrektor Klaus Peter Sunder freut sich über die gelungenen Vorführungen. "Ich bin total zufrieden! Klasse, wie die Kinder gesungen und getanzt haben!", freut er sich. Er ist Leiter der Rockklasse 6b und seit drei Jahren als Konrektor an der Mittelschule. Auch der 24-Jährige Maximilian Pröschel ist begeistert. Der Referendar fühlt sich in der Schule sehr gut aufgehoben. "Hier wird einem unter die Arme gegriffen. Das ist richtig cool, weil es für uns Referendare wichtig ist, Stunden übergeben zu bekommen." Er hat am Jubiläum an der E-Gitarre gestanden und hofft nun, dass es bald eine Lehrerband gibt.

 

Ein Wiedersehen Zu diesem Festtag sind auch einige ehemalige Schüler angerückt. Samuel Hynek (27) und Oliver Geßlein (28) sind zwei davon. "Klar, Schule war nie der Burner, das ist immer so. Aber die Schulzeit war klasse!", sagen die beiden. Hynek war von jetzigen Schülern kontaktiert worden und Geßlein hatte seinen ehemaligen Lehrer getroffen, der ihn darauf hin eingeladen hat. Hans Drebinger freut sich auch, heute einmal wieder in der Mittelschule zu sein. Der ehemalige Lehrer hat 40 Jahre lang Sport und Technik unterrichtet. "Und das sogar mit Lothar Matthäus", erzählt der 63-Jährige stolz. Während seiner Amtszeit habe sich einiges verändert, er sei von Anfang an dabei gewesen. "Allein der gesellschaftliche Hintergrund ist heute ganz anders. Am Schulgebäude hat sich außen nicht viel getan, aber innen dafür sehr viel!" An seiner Seite steht die ehemalige Sekretärin Beate Grumann, die 26 Jahre in der Schule gearbeitet hat. "Für mich war das mein Traumjob hier, mit Kindern, Schülern, einfach Menschen, zu arbeiten", meint die 63- Jährige. Es habe immer ein tolles Klima geherrscht.

 

Am Gelingen des Jubiläums war Talissa Vieira nicht unbeteiligt. Die 15-jährige Schülersprecherin hatte als Moderatorin der Vorführunge eine große Verantwortung gehabt. "Wir haben bestimmt zwei oder drei Wochen für die Vorbereitunge n gebraucht. Es war toll, dass alle zusammen gearbeitet haben", sagt sie. Insgesamt habe alles geklappt, wie es sollte.

 

 

Nationaler Netzwerk Partner des europäischen Bildungsnetzwerkes EcoMedia-Europe

----------------------------

----------------------------

TERMINE:

22. Dezember

Schulversammlung

+
letzter Schultag 2017

----------------------------

Burgstaller Weg 16
91074 Herzogenaurach

Tel. 09132 7837-0

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mittelschule Herzogenaurach