Mittelschule Herzogenaurach
Mittelschule Herzogenaurach

Bericht für die Nordbayerischen Nachrichten

 

Verabschiedung der Absolventen an der
Mittelschule Herzogenaurach

Donnerstag Abend verabschiedete der Rektor der Mittelschule, Heinz Pröll, 61 Absolventinnen und Absolventen in der Aula des Gymnasiums. Aufgrund der Sanierung der Mittelschule konnte die Abschlussfeier nicht in den eigenen Räumlichkeiten stattfinden. Sehr gerne half der Rektor des Gymnasiums, Norbert Schell, aus der misslichen Lage und stellte dafür die Aula zur Verfügung.

 

Herr Pröll nannte in seiner Abschlussrede die Zahl des Tages, nämlich 1660. Genau so viele Tage gingen die Schüler in die Schule, wenn sie nach neuen Jahren heute ihren Abschluss in der Tasche haben. 1660 Tage, die ereignisreich, aufregend, schön aber auch traurig oder enttäuschend sein konnten. Viele Jahre, in denen sie „Fit fürs Leben“ gemacht wurden, so das Motto der Mittelschule. Aber auch viele Jahre, in denen sie von den Lehrern begleitet wurden um auf den richtigen Kurs zu finden. Nun sei es an der Zeit selbst Segel zu setzen und passend in den Wind zu drehen.

 

Herr Pröll wünschte allen Abgängern eine gute und glückliche Zukunft und entließ sie in ihre neue Freiheit. Die besten Wünsche sprach auch Bürgermeister German Hacker aus, der die Jugendlichen schon mal darauf einstimmte, dass manchmal eine Kurskorrektur auf sie zu kommen könnte. Auch ein Gewitter, Sturm oder Flaute könnte eintreten. Dann sei es allerdings wichtig seine Segel wieder neu zu setzen und nicht aufzugeben.

 

Anschließend bedankte sich die Elternvertreterin Franziska Scholz in einer spritzigen Rede bei allen Klassenlehrern der Abschlussklassen, der Schulleitung, der Sekretärin für die vollbrachte Arbeit und verabschiedete gleich alle Lehrer, die die Mittelschule nach diesem Schuljahr verlassen werden.

 

Die Jugendlichen durften vor der Übergabe der Zeugnisse noch einen Blick zurück werfen. Ein kleiner Film über das Skilager in der 7. Klasse.

 

im Jahr 2011 führte zu lustigen Erinnerungen, aber bei dem einen oder anderen auch zu wehmütigen Gedanken. Dann war der große Augenblick gekommen. Zuerst überreichte der Klassenlehrer Rainer Aumeier den Schülern der 10. Klasse ihre Abschlusszeugnisse der Mittleren Reife. Im Anschluss daran gab es für 38 Schüler ein Abschusszeugnis von ihren Klassenlehrern Horst Hübner (9a) und Franz Lommer (9b).

 

Heinz Pröll ehrte nun, sichtlich stolz, die besten Absolventen. Den besten Qualifizierenden Abschluss der Mittelschule erzielte Alina Stilkerich mit einem Schnitt von 1,9 dicht gefolgt von Sebastian Brandner und Stefan Freudenberger. Die beste Mittlere Reife erreichte Vanessa Carvalho mit einem Notendurchschnitt von 2,1 gefolgt von Marc Sänger.

 

Die Feier wurde großartig musikalisch umrahmt von Defne Soukrioglu, Celine Wölfle, Ebru Karabag und Vitali Frolov. Mit dem Abschlusslied von Margit Beetz und Rainer Aumeier, musikalisch begleitet von Horst Hübner und Maximilian Pröschel nach der Melodie von The Lumineers „Ho Hey“ wurden die Jugendlichen entlassen und das großartige Buffett des Elternbeirats eröffnet.

 

Text und Bilder von Frau Janisch - für die NN

 

Nationaler Netzwerk Partner des europäischen Bildungsnetzwerkes EcoMedia-Europe

----------------------------

----------------------------

TERMINE:

22. Dezember

Schulversammlung

+
letzter Schultag 2017

----------------------------

Burgstaller Weg 16
91074 Herzogenaurach

Tel. 09132 7837-0

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Mittelschule Herzogenaurach